Roads & Shoes Fr. 17 Mai 19 Uhr

Gitarristin Johanna Eicker und Cellistin Linda Laukamp sind Getriebene. Jeweils international in vielen Projekten unterwegs, haben sie so manche Straßen und Flughäfen gesehen und begriffen, dass gutes Schuhwerk bei einem solchen Arbeitspensum unerlässlich ist. 
Die beiden Künstlerinnen lernten sich 2011 bei einem Bandprojekt kennen und erkannten schnell, dass es sich lohnt gemeinsame Sache zu machen, und zwar an erster Stelle musikalisch. Die Songs flogen ihnen beinahe zu, eine unaussprechliche Chemie zwischen ihnen erlaubte es bedingungslos ehrlich zueinander zu sein. Eine Ehrlichkeit die sich in fragilen aber eingängigen Songs widerspiegelt und sowohl auf kleinen wie auch auf großen Bühnen das Publikum in seinen Bann zieht. 
Nachdem sie 2018 ihr erstes Album mit dem Titel „Left Unsaid“ herausbrachten und sich auf Touren mit internationalen Künstlern beweisen konnten, sind sie nun dabei ihr zweites Album zu schreiben. Dieses wollen sie, wie sie auch schon das Debutwerk „Left Unsaid“, ohne musikalische Grenzen gestalten, sodass der Song ganz im Mittelpunkt steht und Raum hat sich zu entfalten. 
“I can see what the future holds”… die beiden selbstbewussten Songschreiberinnen wissen um ihre eigene und die Kraft ihrer Songs, bei denen sie ohne jegliche Selbstzensur zu allererst sich selbst zufrieden stellen wollen. Ihre Songs befassen sich mit den verschlungenen Wegen der Selbstwerdung, die sie mit fast schon waghalsiger Offenheit präsentieren. So ist ein Abend mit Roads&Shoes erfüllt mit anrührenden Geschichten, die nicht nur besungen werden sondern mit jeder Zeile neu durchlebt sein wollen. 
Bei ROADS & SHOES steht im Vordergrund sich künstlerisch zu verwirklichen, Spass und Leidenschaft in eigene Songs zu übersetzen und den Hörer immer wieder aufs Neue zu überraschen und zu berühren.