Vernissage Freitag 26. Juli


             Frühstück
                            Mi. - Fr. ab 9.30 Uhr
                       Sa. ab 10.00 Uhr
Mittagstisch 12 -15 Uhr
Mittwochs - Samstags
Tageskarte
sowie ganztägig
Toasts, Wraps, und Salate
Freitags bis 22 Uhr
Abendstimmung
Wein, Käseplatte und kleine Speisekarte
Alles vegetarisch
und immer besonders!

Liebe Freunde des Sprechzimmers,

das Café geht in die zweite Runde…nach der Winterpause bin ich wieder mit meinem Team gestärkt für Euch da.

Die Einflüsse meiner Indienreise kann ich in meiner Küche nicht leugnen – es war eine große Freude für mich in die ayurvedischen Kochtöpfe zu schauen und zu riechen! Ayurveda basiert auf einem der ältesten Weisheiten (Veda) über das Leben (Ayur) und hat seine Wurzeln in Südindien. Mir liegt der Genuss gepaart mit gesunder Kost aus regionalem Anbau sehr am Herzen. Die frische Zubereitung ist für mich selbstverständlich, die Mikrowelle hatte ich schon von Anfang an entsorgt. Der neue Sprechzimmer-Mittagstisch ist inspiriert von den indischen Gewürzen kombiniert mit den hiesigen Gemüsen. Das Gemüseangebot des Bauern, in meinem Fall der Demeterhof Tangsehl, bestimmen die Zutaten des Mittagstisches. Mit dem Gemüseangebot werde ich dann kreativ und manchmal auch ayurvedisch.

Wir sollten unsere ökologische Landwirtschaft fördern und stärken, damit auch die zukünftigen Kinder die Bienen summen hören und den Honig essen können, der hier gesammelt wird. Der Honig im Sprechzimmer kommt übrigens aus Drethem an der Elbe und kann auch im Café erworben werden. Noch koche ich mit dem Wintergemüse und staune immer wieder über diese Qualität, die dieser Hof bietet. So auch der Käse, der auch  Auszeichnungen erhielt. Wer im Sprechzimmer frühstückt oder den beliebten Käseteller kennt, weiß warum.
Das was auf den Äckern dieser Gegend wächst und zwar ohne Glyphosat und andere Ackergifte, sollten wir mehr schätzen. Diesen großen Kostbarkeiten, in denen viel Arbeit und Liebe steckt, sieht man die Qualität an und vor allem schmeckt man sie. Wir sollten viel mehr darauf achten, wo und was wir kaufen!
Dazu gehört vor allem auch der Kaffee, den ich direkt von der Rösterei El-Rojito, aus solidarischem Handel, beziehe. Wir sind was wir essen und trinken. Alles hat eine Konsequenz. Mittlerweile ist das auch kein Insider-Wissen mehr, der Verbraucher bestimmt den Markt. Meine Haltung, eine Vegetarische Küche anzubieten, bestätigt sich immer mehr. Wie geht die Fleischindustrie mit unseren Tieren um? Wollen wir das so?  … essen?

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, so biete ich z. Bsp. meine eigens für das Sprechzimmer kreierte Praline an. Sie ist vegan, ohne Zucker, gibt Kraft und schmeckt!

Unsere Region hat soviel zu bieten und ich möchte als Cafébetreiberin dazu beitragen, dass das Wendland sein Potenzial leben kann. Dazu gehört auch die Kunst, die im Sprechzimmer hängt und verkauft wird. Immer wieder kommen ansässige Künstler und Künstlerrinnen, die ihre Werke zeigen möchten. Ca. alle sechs Wochen wechselt die Ausstellung und ich bin immer wieder erfreut, wie toll die unterschiedliche Kunst in meinem kleinen Café wirkt: von Microplastischen Objekten über Tätowierzeichnungen, Aquarellen, Graphiken, Tusche bis zu Fotos usw.

Es melden sich auch Musiker aus der ganzen Welt und möchten auf der kleinen Bühne spielen. In Eigenregie  stellen sie ihre Touren zusammen und die Konzertreihe hat schon begonnen und wird sich über das ganze Jahr ziehen. Dafür ist der Freitagabend reserviert.
Den Künstlern bietet sich dabei die Gelegenheit ihre Erfahrungen zu machen und ihre neuen Alben vorzustellen. Es lohnt sich also auch mal an einem Freitagabend ins Café zu kommen  und die Musik mit einem guten Glas Wein und einer kleinen Speise zu genießen.

Immer wieder gibt es Anfragen, eine Feier im Café auszurichten – dies ist möglich auch außerhalb der Öffnungszeiten. Dafür sprecht mich bitte an!

Ich freue mich auf den zweiten Sprechzimmrer-Frühling und natürlich auf Euch.

Herzlich Conni

Das Haus an der Kirche 8, in dem sich das Sprechzimmer befindet, wurde Anfang des
17. Jahrhunderts erbaut und ist eines der ältesten Gebäude Dannenbergs mit einer bewegten Geschichte.

Seit seiner Gründung im Jahr 2006 hat sich das Sprechzimmer zu einem beliebten Treffpunkt für Liebhaber diverser Kaffee- und Teespezialitäten, einer Auswahl erlesener Weine sowie einer kleinen, feinen Küche unter dem Motto „genießen und sich wohlfühlen“ entwickelt.